Das perfekte Seitenschläferkissen

Seitenschläferkissen – Wie wichtig ist Ihnen Ihr gesunder Schlaf?

Seitenschläferkissen: Etwa ein Drittel des Tages schläft jeder Mensch im Durchschnitt. Dies ist wichtig für die Gesundheit und das Wohlbefinden. Jeder Tag verlangt nach Energie, Konzentration und Kraft, was durch ausreichenden Schlaf entsteht.

Jedoch genügt häufig nicht nur das Hinlegen, sondern es muss auch eine gute Ausstattung des Bettes und der Bettwaren geben. Matratzen, Decken und Kissen stützen und wärmen den Körper, der dann seine Erholung findet.

 


Wie gut sind Seitenschläferkissen?

Kissen für Seitenschläfer - Seitenkissen - Frau guter Schlaf

 

Ganz besonders nehmen die richtigen Kissen Einfluss auf den Schlaf. Sind Kopf und Nacken nicht richtig entspannt, geht viel vom erhofften Tiefschlaf verloren.

Mit Größen von 80 cm x 80 cm und 40 cm x 80 cm sind die meisten Kissen zu kaufen. Sie haben für den Schläfer ohne jedes Problem bestimmt ihren Sinn. Doch ein Seitenschläferkissen mit ganz individuellen Formen und Längen geht auf viele Extras ein. Jeder Mensch schläft anders. Dies kann sein in Bauch-, Rücken- oder eben Seitenlage. In diesen verschiedenen Lagen braucht der Körper seine Unterstützung.

 


Warum Seitenschläferkissen?

Etwa 60 % der Deutschen schläft auf der Seite. Dies geschieht z. T. ohne Grund, ist aber auch beabsichtigt. Deshalb ist ein Kissen für Seitenschläfer mit seinen Längen und Formen ein Mittel zur sanften Stütze.

Kopf, Nacken, Schultern, Hüfte und Knie sind verschieden schwer und sinken dementsprechend anders ein in ein Kissen oder die Matratze. Mit einem langen Kissen für Seitenschläfer wird jeder Bereich genau richtig gelagert.

 

Wie funktioniert ein Seitenschläferkissen?

So wie sich jeder Mensch in sein Bett legt, so liegt auch die Wirbelsäule. Sie bleibt z. B. seitlich liegend häufig in einer leicht krummen S-Form. Obwohl das Gewicht nicht mehr selbst zu tragen ist, tritt keine Lockerung ein. Verspannungen oder sogar Schmerzen am nächsten Morgen sind oft die Folge.

Mit einem Seitenkissen wird genau die Stelle des Körpers gestützt, die schwerer absinkt. Während also der Körper sich ausstreckt, kommt jetzt auch die Wirbelsäule in eine Gerade. Vom ersten Wirbel des Nackens bis zum letzten Wirbel der Lende können die Bandscheiben sich dehnen. Sie werden im Schlaf nicht mehr gedrückt oder sogar gequetscht.

Aus falscher Lagerung resultierende Beschwerden haben durch ein Seitenschläferkissen ein Ende.

 

Seitenschläferkissen - Kissen für SeitenschläferWie sieht ein Seitenschläferkissen aus?

Ein Kissen für Seitenschläfer weicht von der üblichen Form für Kissen ab.

Ein Seitenschläferkissen ist als Rechteck immer deutlich länger als ein reines Kopfkissen. Es ist häufig rund im Querschnitt wie ein Zylinder. Sie finden ein Seitenkissen geformt wie ein „C“, wie ein „U“ oder sogar wie eine „7“. Jedes für sich hat eine Aufgabe, die genau für Ihren Körper passt.

Was bewirkt ein Seitenschläferkissen?

Ein Kissen für Seitenschläfer ist seiner Funktion nach ein Lagerungskissen. Es stützt und polstert weich den Abstand zwischen den Gelenken vom Kopf bis zum Fuß.

 

Seitenschläferkissen welche Größe?

Jede Form der Seitenschläferkissen verfügt über eigene Größen. So haben Sie eine sehr große Auswahl bei einem langen Seitenkissen. In Längen von 80 cm bis 200 cm wird diese Form gezeigt. Die Höhe schwankt, je nach Füllung, zwischen 11 cm und 45 cm.

In der C- oder U-Form ist das Seitenschläferkissen mindestens 120 cm lang, da ein Teil davon unter dem Kopf liegen kann.

Auch das als „7“ geformte Seitenschläferkissen reicht in der Regel vom Kopf bis zu den Knien.

Das gerade Seitenschläferkissen verträgt meistens noch Hilfe durch ein Kissen für den Kopf. Wenn dieser stabil gestützt liegt, kümmert sich Ihr Kissen für Seitenschläfer um Ihren Körper.

 


Seitenschläferkissen welche Füllung?

Hier kann man ganz viel richtig oder auch falsch machen.

Federn und Daunen sind Luxus. Sie haben jedoch fast keine Stützkraft. Sie sind bauschig und wärmend, fallen aber auf Druck in sich zusammen. Daunen sind nur sehr teuer außer Haus zu reinigen.

Faserbällchen aus Polyester, Viskoseschaum, Styroporkugeln oder eine echte Mikrofaser sind in sich stabiler. Diese Füllung kann auch selbst gepflegt werden. Z. T. ist ein Waschgang bis 95 °C möglich. Im Trockner wird alles wieder sehr fluffig und standhaft.

Wenn Sie das Seitenschläferkissen für einen Allergiker kaufen, finden Sie immer eine passende Füllung.

Wird das Kissen für Seitenschläfer bei sehr unruhigem Schlaf genutzt, kann man auch an Bio-Dinkelspelz denken. Dieser ist recht schwer und rutscht nicht so leicht weg. Der Körper bleibt länger in einer Position.


Wie schwer kann ein Seitenschläferkissen sein?

Aufgrund seiner Größe ist ein Seitenkissen immer schwerer als das „Standardkissen“. Sie können dabei mit einem Gewicht von etwa 1.000 g bis 3.000 g rechnen. Die Füllung von Bio-Dinkelspelz kommt dabei, je nach Größe, bewusst auf noch mehr Gewicht.

 

Seitenschläferkissen worauf achten?

Über die Länge der Formen sind Seitenschläferkissen bspw. auch mit verschieden schweren Füllungen bestückt. Diese passen sich in Zonen so genau dem Gewicht an, welches dort aufliegt. Der Kopf ist schwerer als der Nacken und die Hüfte schwerer als die Knie.

Kaufen Sie kein Seitenkissen ohne einen Bezug zum Waschen. Über einen Reiß- oder Klettverschluss soll er einfach abzunehmen sein. Er muss für die Waschmaschine geeignet sein. Bei ca. 60 °C ist jede Art von Schmutz (Schweiß, Speichel, Getränk etc.) hygienisch zu entfernen.

Mit Frottee, Baumwolle oder einer echten Mikrofaser sind Sie auf der sicheren Seite. Diese Stoffe vermeiden einen Feuchtstau und sind angenehm für die Haut.

 

Seitenschläferkissen wie liegen?

Seitenschläferkissen wie liegen - Welches Kissen für Seitenschläfer kaufen

 

Sie liegen im Schlaf gerne auf der Seite und was geschieht mit dem Kopf? Er braucht eine Stütze um die Höhe der Schulter auszugleichen. Geschieht dies nicht, knickt der Hals etwas ab und die Muskulatur muss den Abstand ausgleichen. Es kommt zu keiner Entspannung. Das obere Ende des U-, C- oder 7-Kissens liegt perfekt zwischen Hals und Kopf und übernimmt die Last.

Die Wirbelsäule und ihre ersten Bandscheiben werden gestreckt.

Ein Seitenkissen verfügt auch über die richtige Ergonomie, damit der Kopf weder zu hoch noch zu niedrig liegt.

 

 


 

Wie gesund sind Seitenschläferkissen?

Seitenschläferkissen wie liegen - Welches Seitenschläferkissen ist das besteBeim Liegen auf der Seite treffen die Knie immer aufeinander. Nach einiger Zeit entsteht ein Schmerz, der über die Knochen in das Gewebe dringt. Steckt ein Seitenkissen zwischen den Knien, nimmt dieses den Druck und damit den Schmerz.

Das größte Gewicht im Schlaf auf der Seite trägt die Hüfte. Wenn Sie das Kissen für Seitenschläfer dort einsetzen, wo die Wirbelsäule immer abknickt (Taille, Oberschenkel), wird das Gewicht besser verteilt. Die dann freie Hüfte verursacht keinen Schmerz.

Stützt Ihr Seitenschläferkissen Kopf und Nacken, werden die Muskeln der Schultern geschont. Der Brustkorb bleibt weit, weil die obere Schulter nicht nach vorne fällt. So ist selbst das Atmen leichter.

 


Seitenschläferkissen was bringt das?

Kissen für Seitenschläfer - Seitenschläferkissen was bringt dasDie Liste der Erleichterungen, die ein Seitenschläferkissen bringt, ist lang. So kann das zumeist in der Rückenlage hörbare Schnarchen deutlich reduziert werden. Die Bewegung der Atemluft streicht am Gaumenzäpfchen vorbei und erzeugt dort das störende Geräusch. Liegt der Schläfer auf der Seite, kippt das Zäpfchen auch zur Seite und die Atemluft passiert ohne Geräusch den Rachen.

Ein Kissen für Seitenschläfer ist anatomisch korrekt und gleicht ein Hohlkreuz aus. Die sonst dadurch erzeugten Schmerzen bleiben aus oder werden auf jeden Fall kleiner.

Personen, die Operationen an der Hüfte oder dem Rücken hatten, können gut gestützt schlafen und schonen die operierte Zone.

 


Welches Seitenschläferkissen in der Schwangerschaft?

Mit der Freude auf das zu erwartende Baby wächst auch der Bauch. Dieses nach und nach höher werdende Gewicht ist eine Belastung für alle Muskeln, den Rücken und die Wirbelsäule. Während an Schlaf auf dem Bauch gar nicht mehr zu denken ist, bietet sich eine gestützte Seitenlage perfekt an.

Nehmen Sie das Kissen für Seitenschläfer sowohl in den Rücken als auch vor den Bauch. Dort, wo Sie selbst Halt brauchen, dort haben Sie Halt durch das Seitenschläferkissen. Sehr oft wird hierzu das U- oder C-förmige Seitenkissen gewählt. Es läßt sich unter den Kopf legen und läuft gekrümmt unter dem Bauch aus.

Diese so geformten Seitenschläferkissen haben immer einen runden Querschnitt, in dem die Füllung mittig sehr prall ist.

 

Warum ein Seitenschläferkissen in der Schwangerschaft?

Seitenschläferkissen Schwangerschaft

 

Damit der Körper im Schlaf wirklich ruhen kann, müssen die Muskeln, Wirbel, Gelenke und Sehnen locker werden. Dies gelingt nur in einer Position, die nicht noch eigenen Halt braucht.

Das Seitenkissen trägt jetzt einen Teil des Bauches, der nicht bis auf die Matratze sinkt. Selbst der Magen wird in dieser Lage geschont, so dass auch lästiges Sodbrennen deutlich weniger ist.

Das vorgekrümmte Seitenschläferkissen reicht z. B. von der Brust zum Bauch bis zu den Knien. Hier legt es sich als Polster dazwischen und nimmt allen Druck aus diesem Bereich.

 

 

Wählen Sie bei Bedarf eine Kombination aus mehreren Kissen

Wenn die Krümmung dieser Art Seitenschläferkissen zu stark für Ihren Kopf ist, nehmen Sie ein Kissen 40 cm x 80 cm oder 80 cm x 80 cm dazu. Lagern Sie Ihren Kopf extra auf diesen und führen das Seitenkissen direkt um den Bauch herum.

Ein Seitenschläferkissen ist vom Kauf her etwas teurer. Dafür können Sie aber bei der C-, U- und 7-Form auf Varianten mit Aussparungen für Gesicht und Arme zugreifen.

Das Seitenkissen in der 7-Form stützt perfekt von Kopf bis Knie. Das kurze abgeknickte Ende lagert Ihren Kopf nicht zu hoch oder niedrig. Dieses Stück ist etwas weniger prall, so dass selbst Fältchen oder rote Druckstellen im Schlaf nicht entstehen.

Eine kleine Herausforderung ist das Drehen auf die andere Seite, wenn Ihr besonderes Kissen auch gedreht werden muss.

 

Das Seitenschläferkissen ist nicht automatisch ein Stillkissen

U- und auch C-Form geben natürlich auch nach der Geburt dem Körper einen guten Halt. Es kann wie ein „Gürtel“ unter die Brust gelegt werden und entlastet den strapazierten Rücken. Ein Stillkissen ist jedoch größer im Durchmesser und stärker gefüllt. Es soll ja das zu stillende Baby dort noch ruhig lagern.

 

Wo gibt es Seitenschläferkissen

Jedes Möbelhaus mit Bettenabteilung, jedes Kaufhaus und jeder Spezialist für Bettwaren führt ein großes Angebot an Kissen. Dazu gehören natürlich auch Seitenschläferkissen. Hier finden Sie sicher in jeder Form ein oder auch zwei Modelle. Doch eine echte große Auswahl zeigt sich im Internet.

Viele namhafte Hersteller von Bettwaren bieten Kissen für Seitenschläfer vom kleinen bis großen Preis an.

Sie können auf den ersten Blick nicht die Haptik spüren, doch Bewertungen anderer Käufer geben schon Auskunft über das Produkt.


Worauf sollen Sie beim Kauf eines Seitenschläferkissen achten?

Das Material ist ein Punkt, der nicht vergessen werden darf. Ihre Haut kommt in sehr engen Kontakt mit dem Kissen für Seitenschläfer. Eine Zertifizierung nach Oeko Tex Standard 100 gibt Sicherheit für das verwendete Material.

Baumwolle und echte Mikrofaser ist immer bis 60 °C und mehr waschbar. Bakterien und Keime sind somit kein Thema.

Wieviel Platz haben Sie in Ihrem Bett und wie groß darf dann das Kissen für Seitenschläfer sein?. Je größer Ihr Bett ist, um so großzügiger werden Sie sich die Stütze gönnen können.

Kaufen Sie ein Seitenschläferkissen jedoch nicht zu üppig. Es soll die einzelnen Partien des Körpers stützen und z. B. nicht den Kopf vergraben. Die Nase muss immer frei atmen können.


Seitenschläferkissen wie benutzen?

Seitenkissen - Kissen für Seitenschläfer - Richtig schlafen

 

 

Gönnen Sie sich Zeit zum Testen. Vielleicht nehmen Sie zuerst Ihr „normales“ Kissen und legen es an die zu stützende Stelle. Jeder Versuch zeigt Ihnen, ob hier die Hilfe ankommt. Vor dem Bauch, im Rücken oder zwischen den Knien sind die Punkte, die den größten Nutzen haben werden. Ein Seitenschläferkissen entlastet in einem Stück deutlich mehr Stellen des Körpers als dies das Standardkissen kann.

 

 


Was kostet ein Seitenschläferkissen?

Wenn es um Ihren Schlaf geht, sollte der Preis keine große Rolle spielen. Aber trotzdem gibt es natürlich bei den Seitenschläferkissen Unterschiede durch die Form und das Material. Diese Unterschiede schlagen sich im Preis nieder.

Zwischen 18 Euro und 150 Euro können Sie sich das für Sie perfekte Seitenkissen aussuchen.

Zwei Meter in der Länge sind evtl. günstiger als C-förmige zwei Meter. Ein Reißverschluss ist teurer als ein Klettverschluss, dafür aber sicherer. Wenn die Füllung einfach für die Wäsche entnommen werden kann, ist dies mit mehr Aufwand in der Herstellung verbunden. Ist die Füllung sogar noch zu ändern, hat auch dies seinen Preis.

Das Kissen für Seitenschläfer kann in jedem Alter genutzt werden. Kinder möchten evtl. bunte Bezüge, die sehr flauschig sind. Erwachsene achten vielleicht eher auf „stille“ Farben.

 

Wie lange hält ein Seitenschläferkissen?

Ein Kissen für Seitenschläfer wird in jeder Nacht stark beansprucht. Viele Wäschen hinterlassen ihre Spuren. Selbst sehr gut gepflegt ist nach etwa fünf Jahren der Zeitpunkt da, wo Sie an ein neues Seitenschläferkissen denken müssen. Die Füllung hat dann ihre Kraft verloren und das Gewebe wird nicht mehr richtig sauber.


my7 – Das Seitenschläferkissen Dessin 64

€ 99,90*inkl. MwSt.
*am 19.06.2019 um 0:15 Uhr aktualisiert

AmazonBasics – Seitenschläferkissen mit Mikrofaser-Bezug, 51 x 137 cm

€ 26,95*€ 26,99inkl. MwSt.
*am 19.06.2019 um 0:15 Uhr aktualisiert

 

 

 

 

 

weiter zur Kategorie > Bauchschläferkissen < > Nackenstützkissen < > waschbare Kopfkissen <

oder > Matratzen für Kinder < > Matratzen für Seitenschläfer < > Matratze für Reisebett < > elektrische Lattenroste <

Seitenschläferkissen
5 (100%) 27 Bewertung[en]

Inhaltsverzeichnis